TeamTurn ÖM – 3 Medaillen für den KTV

 

Das Turnsportzentrum Dornbirn holte sich bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften im Team-Turnen als Heimmannschaft zum sechsten Mal hintereinander den Sieg in der Eliteklasse. Silber sicherte sich das EM-erprobte „Team Kärnten“ (Kombi vom KTV und VTV), das damit aber den Mixbewerb gewann.
Die Jugendmannschaft des KTV gewann Silber und auch die KTV-Schülermannschaft stand als 3. am Stockerl.

Vroni Beuthe – österr. Turnmeisterin …

 

…im Turn10 Bewerb der Klasse AK35. Weitere „Stockerlplätze“ durch Sandra Mikusch als 2. in der AK17, Tini Haller als 3. in der AK25 und Anna Waltritsch 3. in der AK14.

Der KTV organisierte diese gewaltige Veranstaltung mit über 600 Aktiven vom 1. – 2. Dezember in der Sporthalle Waidmannsdorf.

Viele Bilder und Siegerlisten unter: turn10.at

Kunstturnen: KIDSCUP in Klagenfurt

 

Mehrere Nachwuchsturner/innen nahmen an diesem, vom KTC veranstaltetem, internationalen Turnbewerb teil.
Jakob Christandl, im “Level 2 bis Jahrg. 2002” angetreten, belegte den guten 7. Rang. Alexei Shekhovtsov turnte nicht an allen Geräten.
Jasmin Meisterl, auch Level 2, wurde im diesem internationalem Feld, obwohl 2 Jahre jünger 24. von 32 Turnerinnen.
Im “Level 1” bis 2004 belegten Elena Perchtold den 11., Lena Kohlenbrein den 20. und Anna Kohlenbrein den 22. Rang von 33 Mädchen.

Lehrgänge der ÖTB Turnakademie

 

Laufend finden Schulungen und Lehrgänge für TurnerInnen, Übungsleiter, Trainer u. s. w. statt.

Details unter oetb.at

 

TeamTurnen EM – 7.Platz

 

Einen guten Einstand gab es für das Mixteam aus Kärnten bei der Team-EM in Aarhus/DK. Der Formation vom Klagenfurter und Villacher Turnverein gelang bei ihrem ersten Antreten fast alles nach Wunsch. Ein Finalplatz wurde nur um einen Platz verfehlt. Besonders gut das Springen auf der Tumblingbahn und der Showtanz, für den es mehrfach Sonderapplaus gab. Nach dem Platzierungsbewerb führt Dänemark vor Norwegen und Schweden.
Gratulation der Mannschaft und den Trainern Uli Bürger, Flo Weidenauer und Lukas Himler.